essen & trinken – Redaktionsblog

Japanisches Frühstück: Natto-Rezept

Yukie Yasui
12. Januar 2009
8 Kommentare

Natto, fermentierte Sojabohnen

Traditionell hergestellter Natto (japanische fermentierte Sojabohnen)

Mercedes fragte nach einem Rezept für die Herstellung der in Japan zum Frühstück sehr beliebten fermentierten Sojabohnen, bekannt unter dem Namen Natto. Hier die Antwort: Getrocknete Sojabohnen werden gewaschen und über Nacht zum Quellen in Wasser gelegt. Dann werden sie je nach Größe mehrere Stunden lang gedämpft, bis sie weich sind und anschließend mit Bakterien versetzt. (Der Bacillus subtilis natto ist übrigens natürlicherweise in Reisstroh enthalten, daher wurde Natto ursprünglich durch Einschlagen in Stroh hergestellt.) Nach Zugabe der Bakterien fermentieren die Bohnen 24 Stunden bei konstanten 40 Grad. Dann reift der Natto etwa eine Woche lang bei kühlen Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Da dies Verfahren recht aufwendig ist, können Sie sich vorstellen, dass Natto heutzutage im japanischen Haushalt meist nicht selbst gemacht wird. Er ist portionsweise verpackt erhältlich und schmeckt, obwohl industriell gefertigt, sehr gut. Natürlich gibt es Qualitätsunterschiede zwischen den Herstellern. Aber die hochwertigen Produkte erkennen Sie schnell und sie setzen sich glücklicherweise auch durch.

Natto auf Soba-Nudeln mit pochiertem Ei, dazu eine Sauce auf Dashi-Brühenbasis

Unter bento.com, einer sehr empfehlenswerten englischsprachigen Seite über die japanische Küche, gibt es ein Rezept für die Natto-Herstellung zu Hause. Es verwendet fertigen Natto als Grundlage der Fermentation. Um Zeit zu sparen, wird außerdem ein Schnellkochtopf eingesetzt: Natto-Rezept auf Bento.com

Den fertigen Natto können Sie in Deutschland im japanischen Lebensmittelhandel oder Asialaden mit japanischem Sortiment als TK-Ware kaufen. Falls Sie ihn nicht zum Fermentieren weiterer Sojabohnen verwenden, sondern direkt verzehren möchten, nur ein kleiner Hinweis: Das Einfrieren verändert Konsistenz und Geschmack des Natto, sein Biss ist härter, er wird grobporiger und schmeckt etwas schärfer als das frische Produkt.

Kommentare (8)

  1. Oh, super, vielen Dank!

    Mal schauen, ob ich das Natto bei meinem Asiaten bekomme. Werd dann mal die Schnellkochtopfmethode versuchen und berichten ;)

    LG mercedes

  2. hallo mercedes,
    gibt es schon Erfahrungsberichte??

  3. Leider finde ich das Natto nirgends – gibt’s denn irgendwo eine Bezugsadresse?

  4. In Deutschland wird Natto als Tiefkühlware im japanischen Lebensmittelhandel oder in asiatischen Lebensmittelläden mit japanischer Abteilung geführt.

  5. Hallo maultaschen,

    weiß nicht wo du wohnst, aber wenn du NATO KAUFEN bei google eingibst, findest du viele Anbieter und Adressen. In jedem größeren Asia-Laden oder natürlich auch in Japan-Shops.

  6. Super, danke für die Antworten. Gleich mal browsen :)

  7. in keinem Asia Laden gefunden, im Internet nicht zu bekommen, weiß jemand einen Rat ?

  8. Hallo Günther Uhrig, wenn die Asialäden nicht weiterhelfen können, muss es ein japanischer Lebensmittelladen sein. Die gibts leider nicht so häufig, eher in größeren Städten. Online-Angebote führen Natto vermutlich deshalb eher selten, weil die Ware hier tiefgekühlt geliefert werden muss. Gruß.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

(wird nicht veröffentlicht)


Sicherheitscode