essen & trinken – Redaktionsblog

Was ist drin in unseren Lebensmitteln?

Laura Hempel Laura Hempel
3. Juni 2009
4 Kommentare

das-ist-drinGehören Sie wie ich zu den Menschen, die beim Einkauf im Supermarkt öfter mal einen kritischen Blick auf Verpackungsangaben werfen? Dann könnte Sie das Verbraucher-Portal das-ist-drin.de interessieren. Auf dieser Seite haben Sie nicht nur die Möglichkeit, sich gezielt über Nährwertangaben und Inhaltsstoffe diverser Nahrungsmittel zu informieren. Das Portal bringt ebenfalls Licht ins Dickicht der E-Nummern und erklärt, was sich hinter schwammigen Begriffen wie „fettarm“, „leicht“, „natürlich“ und vielen verschiedenen Qualitäts- und Testsiegeln verbirgt. Hersteller können hier ihre neuen Produkte in einer eigenen Rubrik vorstellen. Man muss also nicht mehr mühsam auf unzähligen Herstellerseiten suchen, sondern hat alles ganz bequem an einem Platz. Auch Verbraucher können Produkte einstellen und zu diesen zum Beispiel Nährwert- und Allergieangaben machen. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Seite gerade deshalb auch für Personen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder –allergien sehr nützlich sein kann.

Foto: das-ist-drin.de

Kommentare (4)

  1. Besten Dank für diesen Hinweis. Für Allergiker ist so etwas sehr wichtig. Da man bei einer Nahrungsmittel Allergie schon grundsätzlich die Inhaltsangabe bei Packungen liest, wenn man sie denn überhaupt kauft.
    Es ist manchmal nicht zu glauben, mit welchen Zusätzen so etwas einfaches wie z. B. gekochter Schinken in der Packung versehen ist. *kopfschüttel*

  2. Nabend Laura!!!

    Kannte die Seite schon und finde sie auch klasse.Toll daran finde ich auch,das Verbraucher wie “wir” sie mitgestalten können…

  3. Ja, ich bin auch so ein Verpackungsrückseitenleser. Und bin genau wie Biggi erstaunt, was dort so zum Vorschein kommt. Besonders empört war ich letztens beim Chips-Kauf: Da greife ich mir eine Packung Bio-Chips der Sorte Meersalz und was finde ich auf der Rückseite? Eine für mein empfinden deutlich zu lange Zutatenliste für Bio. Was da nicht alles drin war! Zum Glück gab es die Chips-Sorte noch von einer anderen Marke, Zutaten: Kartoffeln, Sonnenblumenöl, Meersalz. Und DIE schmecken vielleicht!!! Das sagt sogar mein ansonsten Natriumglutamat-süchtiger Freund. :-) Leider sind die Chips bei das-ist-drin.de noch nicht mit Zutaten aufgeführt, sonst hätte ich direkt mal verlinkt.

  4. [...] unserer Lebensmittel. Sehr aufschluss- und hilfreich ist da ein Portal, über das ich im Essen&Trinken-Blog gestolpert bin: das-ist-drin.de [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

(wird nicht veröffentlicht)


Sicherheitscode