essen & trinken – Redaktionsblog

Kulinarische Vorsätze für 2010

Tanja Seiffert Tanja Seiffert
31. Dezember 2009
Keine Kommentare

rotbarsch-im-bananenblatt„Und was sind deine guten Vorsätze fürs neue Jahr?“ Diese Frage wird mir, wie den meisten, gern und häufig zum Ende des Jahres gestellt. Zuerst fallen mir die üblichen Verdächtigen ein: Mehr Sport, mehr Obst und Gemüse usw. Dabei denke ich aber gleichzeitig: Wieso muss man eigentlich immer gute Vorsätze haben?! Nachdem ich etwas in mich gegangen bin, ist mir dann aber doch etwas eingefallen: Ich werde nächstes Jahr ganz viel Kulinarisches ausprobieren und mehr selbst machen, d.h. zum Beispiel, dass ich keinen Fleischsalat, egal wie gut er ist, kaufen werde sondern ihn selbst mache. Auch möchte ich Sushi selber machen, anstatt immer zu bestellen. So will ich mich durch verschiedene Sachen durchprobieren. Dahinter steckt für mich zum einen die Idee, aufmerksamer und bewusster zu essen. Zum anderen möchte ich meinen kulinarischen Horizont erweitern und mich mal an Gerichte aus der asiatischen und französischen Küche heranwagen, an die ich mich bisher nicht so recht rangetraut habe. Ich freue mich schon darauf, bin auch gespannt, wie ich durchhalte. Mal sehen, wie es läuft …

Wir würden gerne von Ihnen wissen: Haben Sie für das Jahr kulinarische Vorsätze, z.B. mehr kochen, sich ausgewogener ernähren oder mal eine ganz neue Küche ausprobieren?

Grundsätzlich gefragt: Haben Sie gute Vorsätze für 2010?

Foto: Anke Schütz

Kommentare

  1. Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

(wird nicht veröffentlicht)


Sicherheitscode