essen & trinken – Redaktionsblog

Blog: The Daily Bread Diaries

Das sich unser täglich Brot selten auf selbiges beschränkt, sondern in der Regel von allerlei anderen wohlschmeckenden Extras begleitet wird, liegt auf der Hand. Was Fotografin Robin Kranz und Food-Stylist Volker Hobl, die zusammen in Hamburg leben, jedoch täglich auf dem Herd, im Ofen und auf ihren Tellern haben, kann sich unbedingt sehen lassen. Ihre gemeinsamen feinen kulinarischen Ausflüge und Eskapaden präsentieren sie auf ihrem Foto-Blog The Daily Bread Diaries: http://taeglichbrot.tumblr.com.

Frühstückstisch mit Yoghurt und Erdbeer-Coulis

Frühstückstisch mit Yoghurt und Erdbeer-Coulis

Zum Frühlingsanfang am Montag gibt es einen liebevoll gedeckten Frühstückstisch mit karierter Tischdecke, frisch gepresstem Saft aus Blutorangen, Joghurt mit Erdbeer-Coulis, Gurken, Tomaten, Kaffeetasse und Zeitung – und der Hinweis unterm Bild, dass auch Brot und Käse nicht fehlten.

Letzten Freitag kamen Stinte auf den Tisch. Momentan ist Stint-Saison in Hamburg: Die kleinen Fische ziehen zum Laichen die Elbe entlang. Dazu wird Remoulade und Kartoffel-Gurken-Salat mit Radieschen serviert und auf bunter Karotischdecke und blümchenverzierten Tellern angerichtet. Fotos der frischen Fische im Papier, ausgenommen auf dem Blech und bratend in der Pfanne, bebildern den Weg der Stinte hin zum fertigen Gericht.

Es ist das unaufgeregte Nebeneinander von einfachen, schlichten und aufwendigen, raffinierten Speisen, das The Daily Bread Diaries so ansprechend macht: Blaubeeren mit Milch in einer Schale, eine Scheibe Brot mit Avocado aber auch Wildhasen-Ragout mit Kräuterseitlingen und Kastaniennudeln, Austern oder Pulpogerichte.

Frische Stinte mit Kartoffel-Gurken-Salat

Frische Stinte mit Kartoffel-Gurken-Salat

Ich frage mich nicht nur wie die feinen Gerichte wohl schmecken, mich interessieren auch die möglichen Dinge drum herum, die das tägliche Zubereiten und Kochen, das gemeinsame oder alleinige Frühstück, das Essen und Trinken mit Freunden begleiten und den Blog so lebendig und spannend machen. Die Tischdeko, angeschnittene Unterarme, Blumenvasen, Weingläser und Zigaretten, leer gekratzte Teller und weitere Fotos von kulinarischen Ausflügen in Restaurants und andere Städte und Länder sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern erzählen interessante Geschichten – und machen Lust aufs Kochen, Freunde einladen und Unterwegssein.

Weisswurst mit Laugenstangen und Radieschen

Weisswurst mit Laugenstangen und Radieschen

Seit Januar 2010 halten Robin Kranz und Volker Hobl auf The Daily Bread Diaries per Kamera fest, was bei ihnen so auf den Tisch kommt. Neben der spürbaren Leidenschaft für gutes Essen besitzen die beiden ein besonders feines Auge für die ästhetische und doch unspektakuläre Umsetzung ihrer alltäglichen Mahlzeiten. So findet sich neben Fisch, Lamm oder Mergueze auch das Glas pinkfarbene Erdbeermilch mit Honig und Vanille – stilvoll mit leuchtenden Pfingstrosen und knalligem Nagellack in Szene gesetzt.

Angefangen hat alles mit einigen Fotos ihrer täglichen Mahlzeiten auf facebook. Diese fanden dermaßen viel Zuspruch, dass sich daraus die Idee zum Blog entwickelte.

Für mich sind die Bilder der feinen Gerichte, die bevorzugt aus regionalen und saisonalen Zutaten bestehen, die perfekte Inspiration zum Kochen. Wer Lust auf mehr Bilder bekommt: Es lohnt ein Blick ins Archiv, wo neben einer Gesamtansicht, der gewünschte Monat direkt ausgewählt werden kann: Rhabarber im April, Spargel und Waldmeisterbowle im Mai, Frikadellen mit Senf und Gurkensalat im Juli und im letzten Sommer gab’s auf dem Hausboot eines Freundes gleich ein ganzes Spanferkel.

Was mag  diese Jahr wohl noch alles auf The Daily Bread Diaries serviert werden?

Fotos: © VOLKER HOBL & ROBIN KRANZ

Kommentare

  1. Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

(wird nicht veröffentlicht)


Sicherheitscode