essen & trinken – Redaktionsblog

Retap Trinkflasche

Sowohl in Skandinavien als auch in Deutschland steht die Qualität des Leitungswassers der von gekauftem Mineralwasser oft um nichts nach. Bis jetzt überwiegen jedoch die Einkäufe von Wasser im Supermarkt. Die praktische und umweltfreundliche Retap Trinkflasche regt dazu an, mehr auf Leitungswasser zurückzugreifen.

Nachhaltigkeit mit Stil. Ende 2009 setzte sich ein skandinavisches Unternehmen das Ziel, den herkömmlichen und oft zu hohen Verbrauch von Plastikflaschen zu reduzieren. So wurde Retap – Abkürzung für „refilling with tap water“ – gegründet. Schnell waren sich die Macher einig, recyclebares Glas als Material zu wählen, denn es ist nicht nur Geschirrspüler-tauglich, sondern eine nachhaltige Alternative zu Plastikflaschen. Zudem kann Glas keine Substanzen oder Stoffe im Material enthalten, die mit der Zeit an das Wasser abgegeben werden könnten. Daraufhin designte Retap eine wie ich finde zeitlose und stilsichere Trinkflasche aus Glas und bietet diese Unternehmen, behördlichen Einrichtungen, Universitäten und anderen Interessenten an.

Retap Flaschen werden aus Borosilikatglas gefertigt, ein Glas, das überwiegend für Glasinstrumente in Laboren Verwendung findet. Aufgrund seiner hohen Hitzebeständigkeit und Langlebigkeit entschloss man sich bei Retap, daraus die neue Flasche zu fertigen. Die Arbeit am Design der Retap Flasche wurde 2011 mit dem beliebten Reddot Design Award belohnt. Als kleines Extra und Marketingtool kann jeder Retap Trinkflaschen Käufer sein eigenes Logo auf die Flasche drucken lassen, mit verschieden farbigen Deckeln versehen und diese somit individuell gestalten. Gefüllt wird die Flasche mit Leitungswasser, welches wie eingangs gesagt hierzulande nachweislich eine hervorragende Qualität hat. Die Trinkflasche ist jederzeit mit 0,5 Liter befüllbar und kann samt Deckel im Geschirrspüler gereinigt werden. Keimen und Bakterien wird auch nach mehrmaligem Säubern keine Angriffsfläche geboten, da bei der Herstellung der Flasche Ecken und Kanten bewusst weggelassen wurden. Außerdem, und das ist der ausschlaggebende Punkt, werden durch die Wiederverwendung der Flaschen Kosten gespart, da der Kauf von Einwegflaschen nicht mehr nötig ist. Die Kalkulation von Retap: Je öfter die Glasflasche genutzt wird, desto niedriger ist die Nachfrage nach  Plastikflaschen und desto mehr können Energie und CO2 bei der Herstellung von Plastik eingespart werden. Für mich ein Argument, Besitzerin dieser stilvoll designten Retap-Flasche zu werden.

xxxx xxxxxxxxx

Mit dem Reddot Design Award 2011 ausgezeichnete recyclebare Retap Trinkflasche

Mehr Infos unter: www.retap.de

Foto: Retap

Kommentare

  1. Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

(wird nicht veröffentlicht)


Sicherheitscode