essen & trinken – Redaktionsblog

Alle Beiträge in ‘Buchtipps’ (10)

Kuchen-Häppchen

Ina Lasarzik
1. November 2011
2 Kommentare

“Die erste Kuchenpraline der Welt” nennt die Münchnerin Chalwa Heigl ihren Mini-Gugl, den sie seit 2010 über www.dergugl.de nach Hause liefert. Liebevoll in kleinen Kartons verpackt und mit der Aufschrift “Das Glück darf auch klein sein” bringen sie in den Sorten Brownie, Pistazie-Mohn, Apfel-Mandel-Nougat, Schokolade-Cranberry jeden in große Verzückung.

Super als Dessert, zum Nachmittagskaffee oder zum Verschenken: selbstgemachte Kuchenpralinen

Super als Dessert, zum Nachmittagskaffee oder zum Verschenken: selbstgemachte Kuchenpralinen

Jetzt kann man die Mini-Gugl auch endlich selber backen. In ihrem ersten Buch “Feine Kuchenpralinen” offenbart uns Chalwa Heigl ihre Rezepte und Erfahrungen, damit auch bei uns zu Hause saftige, köstliche Kuchen-Häppchen heraus kommen. Eine Backform aus Silikon für 18 Gugl ist gleich dabei. Dann mal los!

Gugl Schoko-Ingwer-Orange, die sollen es werden. Erst einmal die Guglhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben. Damit der Teig auch die gewünschte Konsistenz bekommt und die Menge ausreicht, halte ich mich genau an die vorgegebenen Mengen für Butter, Marzipan, Puderzucker, Eier, gemahlenen Haselnüssen, Mehl, Kakaopulver, Ingwer und den restlichen Zutaten. Heraus kommt ein leicht flüssiger Rührteig, den ich in einen Gefrierbeutel fülle. Vom Beutel schneide ich eine ganz kleine Spitze ab. So lässt sich der Teig gut in die einzelnen Förmchen füllen. Gar nicht so einfach, den Teig genau zu zielen, aber mit etwas Übung klappt es von mal zu mal besser und schneller. Damit der Teig sich gut verteilt, rüttel ich die Silikonform ein wenig. Die Form kommt auf ein Backblech, damit sie im Ofen stabil steht. Bei 210 ° Grad (Ober-/ Unterhitze) werden die Mini-Gugl rund 13 Minuten gebacken. Ob die nicht zu trocken werden, denke ich kurz und vergesse den stillen Einwand sofort, als ich den ersten abgekühlten Gugl vorsichtig aus der Form hole und probiere: “Die sind ja ein Traum! So saftig und schokoladig!”. Ein Happs und der nächste Gugl verschwindet im Mund. Großartig, diese kleinen Kuchenpralinen!

“Feine Kuchenpralinen” von Chalwa Heigl ist im Südwest Verlag erschienen und kostet 14,99 Euro.

Foto: Ina Lasarzik

Warum man Cholera essen kann

Vor einiger Zeit flatterte mir das Kochbuch „Schwiizer Chuchi“ von Betty Bossi auf den Schreibtisch. Sogleich überkamen mich Kindheitserinnerungen, denn Betty Bossi ist in meiner Heimat Schweiz Kult. Bei uns zu Hause gab es immer stapelweise Betty Bossi-Kochbücher, zerfleddert und mit allerlei sonstigen Gebrauchsspuren. Schön sind die Kladden mit Softcover im Ringbuchformat eigentlich nicht und vergleichbar mit Hochglanzbänden von Sterneköchen schon gar nicht – aber praktisch.

betty-bossi

Heiß geliebt und oft verwendet: die Betty Bossi Bücher meiner Mutter

Lesen Sie mehr

Ein Herz aus Teig: Cupcakes

Ina Lasarzik
9. Februar 2011
Keine Kommentare

Cupcake Buch

Ein Backbuch für süße und herzhafte Muffins und Cupcakes

Zum Valentinstag, Geburtstag, zur Hochzeit oder als kleines Dankeschön – es gibt viele Anlässe ein Herz zu verschenken. Noch besser, wenn dieses Herz gut aussieht und schmeckt. So wie die Herz-Cupcakes Lesen Sie mehr

Lesung von Karen Duve: Anständig essen. Ein Selbstversuch.

Nicole Reese Nicole Reese
25. Januar 2011
2 Kommentare

Karen Duve signiert ihr Buch

Karen Duve signiert ihr Buch "Anständig essen"

Grillhähnchen adé: Karen Duve ist mit ihrem neuen Buch „Anständig essen. Ein Selbstversuch“ in allen Medien präsent. Lesen Sie mehr

Currywurst für zu Hause

Ina Lasarzik
6. Januar 2011
4 Kommentare

Currywurst mit selbst gemachten Pommes

Currywurst mit selbst gemachten Pommes

Eigentlich habe ich mir gerade vorgenommen weniger Fleisch zu essen. Und dann trudelt in unsere Redaktion das Buch “Curry Queen – Rezepte aus dem Wurstrestaurant” ein – wie gemein! Muss ich bei Curry Queen doch sofort an die wunderbare Currywurst vom Lava Grill denken, Lesen Sie mehr

Mach Plätzchen!

Die Technik ist unterschiedlich...
Die Technik ist unterschiedlich…

Meine beliebtesten Weihnachtsplätzchen in diesem Jahr sind Vollkornkekse mit Spinat. Sie kamen im Test so gut an, dass den Beschenkten tatsächlich vor freudiger Erwartung die Spucke aus den Mundwinkeln lief. Einem tropfte sogar die Nase. Zwergdackel Jette, Jagdhund Alpha und die französische Bulldogge Fräulein Pü haben ihre eigenen Adventsplätzchen bekommen, nach einem Rezept aus dem GU-Buch „Hunde Cookies“ von Jeff Simpson.

Lesen Sie mehr

Hab´ ich für dich gemacht!

buchPersönlicher kann ein Geschenk nicht sein. Denn Selbstgemachtes aus der Küche signalisiert, ich habe mir Zeit für dich genommen und will dir etwas ganz Besonderes bieten. Dies kleine Bändchen bringt gerade noch rechtzeitig vor der Weihnachtszeit viele Ideen.

Lesen Sie mehr

Jetzt ist Kohlzeit

Stefanie Theile
5. November 2010
1 Kommentar

kohl-buchNach der Tomate ist Kohl das Gemüse, das weltweit am meisten angebaut wird. Da lohnt sich doch ein eigenes Kochbuch: von Sauerkraut bis Rosenkohl ist hier alles vereint, was im Herbst und Winter willkommen ist.

Lesen Sie mehr

Immer wieder anders – Kürbis

coverSeitdem vor einigen Jahren der gute, alte Kürbis wieder entdeckt wurde, vergeht kein Herbst ohne neue Rezepte. So auch in der aktuellen »essen&trinken«, die mit vier besonderen vegetarischen Rezepten aufwartet. Und ein tolles Buch gibt´s auch. Mit gleich 200 Rezepten.

Lesen Sie mehr

Ein Wiesn-Buch vom Original

Melanie Haizmann Melanie Haizmann
12. August 2010
1 Kommentar

so-schmeckt-das-oktoberfestZum 200-jährigen Oktoberfestjubiläum hat Manfred Schauer ein Kochbuch herausgebracht. Da fragt sich wahrscheinlich der Nicht-Wiesn-Bewanderte: Wer ist Manfred Schauer? Lesen Sie mehr